Holzherr Muldenservice
Tel. 061 781 44 40

 

Holzherr AG – ein Familienbetrieb mit Tradition oder eine Breitenbacher Traditionsfirma entwickelt sich

 

1958 legte Rudolf Holzherr mit der Gründung des Gipsergeschäftes

den Grundstein des Familienunternehmens. Seine Mitarbeiter und er führten in der

ganzen Region Bau- und Gipserarbeiten in Alt- und Neubauten aus.

Schnell war die Firma bekannt für Zuverlässigkeit und Qualität, so dass in den

1970er Jahren bis zu 20 Mitarbeiter beschäftigt werden konnten.

Der Hauptfokus lag schon damals auf der Sanierung älterer Liegenschaften,

wodurch heute von der jahrzehntelangen Erfahrung profitiert werden kann.

 

1968 wurde das Geschäft um den Bereich Mulden- und Transport erweitert,

was für die Kundschaft eine Vergrösserung des Dienstleistungsangebotes bedeutete.

Seither sind die weissen Lastwagen mit den roten Mulden in der Region nicht mehr

wegzudenken. Mittlerweile sind sechs Lastwagen täglich im Einsatz, um alle Kundenwünsche

wie gewohnt zuverlässig zu erfüllen.

 

1980 bekam die Firma Verstärkung. Remo Holzherr, der Sohn von Ruedi

begann seine Arbeit als Maurer/Vorarbeiter. Engagiert arbeitete er sich in alle

Geschäftsbereiche ein.

 

1994 gründeten Vater und Sohn die Holzherr Muldenservice- und Transport AG.

 

1996 übergab Ruedi den operativen Bereich komplett an Remo Holzherr und

trat nach 40jähriger Tätigkeit seinen wohlverdienten Ruhestand an.

 

1999 erweiterte Remo Holzherr den Betrieb um einen weiteren Bereich – das

Entsorgungscenter in Laufen öffnete seine Türen. So konnte dem Wunsch der

Bevölkerung nach fach- und umweltgerechter Entsorgung und

Wiederverwertung aller Abfälle und Materialien entsprochen werden.

Das Entsorgungscenter ist heute in der Region zu einem festen Bestandteil geworden.

 

Die Holzherr AG beschäftigt heute in allen drei Bereichen 22 Mitarbeiter und

leistet mit der Lehrlingsausbildung einen wertvollen Beitrag für die Zukunft.